logo

Aktuelle Seite: Home

Institut für Beschäftigung und Employability

Das Institut für Beschäftigung und Employability unter Leitung von Frau Prof. Dr. Jutta Rump erforscht personalwirtschaftliche Fragestellungen.

Die Tätigkeitsschwerpunkte des IBE beziehen sich auf die Themenfelder Unternehmensführung, Trends der Arbeitswelt, Employability (Beschäftigungsfähigkeit) sowie Management Development. Analysen, Herausforderungen, Auswirkungen und Handlungskonzepte zu Themenstellungen wie Generationenvielfalt, demografischer Wandel, Lebensphasenorientierung in der Personalpolitik, Vereinbarkeit von Beruf und Familie bzw. Pflege, Employer Branding,  Organisationsentwicklung, Technikfolgeabschätzung sowie Wissensmanagement und Wissensbilanzierung gehören damit zum breiten Spektrum des Instituts.

Das IBE berät zudem Unternehmen und Institutionen in arbeitsmarktpolitischen, personalwirtschaftlichen und sonstigen beschäftigungsrelevanten Fragen. Aktuelle Forschungserkenntnisse werden evaluiert und ggf. direkt in die Praxis umgesetzt.

 

Aktuelles

Am 28.01.2015 fanden die 8. Ludwigshafener Personalgespräche zum Thema "Erfolg ist (k)eine Glückssache" statt.
Bericht, Präsentationsunterlagen und Fotos der Veranstaltung finden Sie hier ...

-------------
Aktuelle Veranstaltungen im Rahmen der Projektreihe Strategie für die Zukunft Lebensphasenorientierte - Personalpolitik finden Sie hier ...
-------------

Neuerscheinungen

Generationen-Mix: Gestalten statt verwalten

Jutta Rump / Silke Eilers mit Unterstützung der Initiative Wege zur Selbst-GmbH e.V.

Cover Generationen MixBereits im Jahr 2012 beschäftigten sich die Autorinnen in ihrer gleichnamigen Publikation eingehend mit der Thematik „Die jüngere Generation in einer alternden Arbeitswelt. Baby Boomer versus Generation Y.“

Im Auftrag der Initiative Wege zur Selbst-GmbH e.V. wurde darauf aufbauend in einem zweijährigen Projekt hinterfragt, wie sich die unterschiedlichen Generationen gegenseitig einschätzen, worin Chancen und Risiken in ihrer Zusammenarbeit liegen und welche Implikationen sich daraus für die Unternehmens- und Personalpolitik ergeben.

Dazu wurden mehr als 60 Tiefeninterviews mit Führungskräften und Mitarbeitern geführt und in einer deutschlandweiten empirischen Erhebung ausgewählte Fragestellungen von mehr als 300 betrieblichen Entscheidern beantwortet.

Dies ermöglicht einen intensiven Einblick in die betriebliche Realität des Miteinanders der jüngeren, mittleren und älteren Generation und lässt Rückschlüsse darauf zu, wie sich dieses Miteinander so gestalten lässt, dass alle Beteiligten – Beschäftigte wie Unternehmen – davon nachhaltig profitieren.

Hier können Sie die Publikation über den Verlag beziehen…

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


 

Demografieorientiertes Personalmanagement

Hintergründe und Handlungsansätze

Jutta Rump / Silke Eilers (Hrsg.)

Cover-DOPM-webPersonalmanager sind Demografiemanager

Unternehmen stehen vor der Aufgabe, mit Belegschaften, deren Durchschnitts­alter kontinuierlich steigt, ihre Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit auf dem heutigen Niveau zu halten und noch zu erhöhen.
Wie das gelingt und welchen Beitrag das HR-Management dazu leistet, erklären Experten aus Wissenschaft und Praxis in diesem Herausgeberband.

Das Buch bietet einen umfassenden Einführungsteil zu den zentralen Handlungsfeldern und Instrumenten des demografieorientierten Personalmanagements.

Erfahrungsberichte und Praxisbeispiele aus Unternehmen bzw. Organisationen verschiedener Größe und Branchen veranschaulichen die Gestaltungsmöglichkeiten.

Die Themen
• Personalpolitik im Zeichen des demografischen Wandels
• Vereinbarkeit von Berufs- und Lebensphasen
• Von der Leiter- zur Mosaikkarriere
• Nachwuchskräfte fördern und binden
• Personalentwicklung und lebenslanges Lernen
• Betriebliche Gesundheitsförderung
• Schichtarbeit unter demografischen Herausforderungen
• Den Übergang in die Rente gestalten

Hier können Sie die Publikation über den "Wolters Kluwer Shop" beziehen ...

 

 

 

employability

copyright Institut für Beschäftigung und Employability

Zum Anfang